Zuhause / Wello breathing exercising

Wello breathing exercising

WELLO-ATEMTRAINING

Machen Sie dieses Training zu einer alltäglichen Gewohnheit, um Ihr WellO2-Gerät optimal zu nutzen.

Das Wello-Atemtraining ist für alle Menschen von Vorteil, besonders aber für Menschen mit Atembeschwerden, eingeschränkter Mobilität oder mit Schleim in den Atemwegen.

Studien haben gezeigt, dass ein Training der Atemmuskulatur

- den Luftstrom und die Blutzirkulation erhöht,
- die Ein- und Ausatmungskraft aufbaut,
- den Stress reduziert,
- bei der Anwendung von Techniken der Tiefenatmung hilft,
- das allgemeine Wohlbefinden verbessert. 

Und so funktioniert die Wello-Atmung

Nehmen Sie eine gute Haltung ein, wenn Sie die Wello-Atmung durchführen. Sie können den mitgelieferten Verlängerungsschlauch verwenden, der Ihnen dabei hilft.




Widerstandsatmung beim Ein- und Ausatmen sowie Dampfinhalation:

  • Öffnet die Atemwege
  • Stärkt die Ausatem- und Einatmungsmuskulatur
  • Hilft bei der Entfernung von Schleim
  • Warmer Dampf reduziert Reizungen der Atemwege
  • Warmer Dampf ist gut für die Stimmbänder

    Mit der Nasenmaske eine verstopfte Nase freimachen

WELLO ATMENDE ÜBUNGEN

WELLO-ATEMTRAINING

Beginnen Sie bei normalem Gebrauch das Training immer mit dem geringsten Widerstand (Position 0). Wenn das Gerät einsatzbereit ist (siehe Bedienungsanleitung), beginnen Sie das Training mit Einatmen, so dass die Lungen voll Luft sind und entleeren Sie sie durch gleichmäßiges und leichtes Einblasen in das Gerät (für eine Dauer von 10-15 Sekunden).

Atmen Sie danach einige Male frei ein und wiederholen Sie das Ausatmen wie oben beschrieben. Wiederholen Sie dies einige (3-10) Male. Führen Sie die gleiche Übung durch, aber diesmal atmen Sie sanft aus dem Gerät ein, bis Ihre Lungen voll sind (etwa 10-15 Sekunden). Ruhen Sie sich zwischen den Wiederholungen aus, wie Sie es oben getan haben.

Wenn Sie mehr Übung haben, können Sie das Training so durchführen, dass Sie abwechselnd in das Gerät und aus dem Gerät atmen (ein- und ausatmen). Unmittelbar nach der Ausatmung (10-15 Sekunden) aus dem Gerät einatmen (10-15 Sekunden). Sie können das Ein- und Ausatmen je nach Befinden wiederholen.

Bei normalem Gebrauch empfehlen wir, dass Sie versuchen, 10 - 20 Wiederholungen zu machen, die nicht auf einmal, sondern in mehreren Sätzen durchgeführt werden müssen. Denken Sie daran, dass die Übung zwar schwer sein kann, aber nicht zu Schmerzen oder Schwindelgefühl führen darf. Wenn es Schmerzen verursacht, benutzen Sie das Gerät nicht mehr und wenden Sie sich an den Hersteller. Wenn Ihnen während der Übung schwindlig wird, machen Sie zwischen den Wiederholungen eine längere Pause.

WELLO-ATEMTRAINING FÜR SPORTLER

Das WellO2 kann eingesetzt werden, um die Kraft oder Ausdauer der Atemmuskulatur zu steigern und das Wohlbefinden der Atemwege gleichzeitig zu erhalten. Für die Steigerung der Maximalkraft sind ein hoher Widerstand und kürzere Sätze erforderlich, während das Ausdauertraining mit geringerem Widerstand und längeren Wiederholungen erfolgt.

Beim Training sollte daran gedacht werden, dass ein höherer Atemwiderstand nur dann eingesetzt werden sollte, wenn die Atemwege ansonsten gesund sind. Darüber hinaus stellt intensive Atemarbeit eine erhebliche Belastung der Atemwege dar, was z.B. während der Wettkampfsaison zu berücksichtigen ist. Es empfiehlt sich daher, sehr belastende Atemübungen in der Grundtrainingssaison zu machen.

Erhöhung der maximalen Atmungsstärke

ZIEL Besteht darin, die maximale Ausatmungs- und Einatmungskraft der Atemmuskulatur zu erhöhen

EINSTELLUNGEN Atemwiderstand: Wählen Sie den Widerstand bei etwa 60% der maximalen Atmungsstärke. Wenn die Ausatmungsstärke 200 H2Ocm beträgt, dann sollte der Widerstand 120 H2Ocm betragen. Dies entspricht der Einstellung 2 der Atmungseinstellung. Der Einatmungswiderstand des Gerätes beträgt dann 2/3 des Ausatmungswiderstandes, der bei etwa 80 H2Ocm liegt. Halten Sie die Wassertemperatur bei niedriger oder mittlerer Hitze.

Da die maximale Atemkraft nicht beurteilt werden kann, außer durch Messung mit einem Lungenmanometer, dienen die folgenden Werte als gute Referenz für den Beginn des Trainings:
o Maximale Atmungskraft eines normalen Erwachsenen: 140 - 160 H2Ocm
o Maximale Einatmungskraft eines normalen Erwachsenen: 80 - 120 H2Ocm
o Maximale Ausatmungskraft eines Erwachsenen, der trainiert hat: 180 - 220 H2Ocm
o Maximale Einatmungskraft eines Erwachsenen, der trainiert hat: 120 - 160 H2Ocm

Der Widerstand bei einer normalen Person würde also 84 - 96 H2Ocm (Einstellung 2) und 108 - 132 H2Ocm (Einstellung 3) betragen.

ÜBUNG Die Übung wird durch die Wiederholung der Ausatmung und Einatmung aus dem Gerät in 3 - 5 Wiederholungssätzen durchgeführt, so dass die Zeit der Ausatmung und Einatmung 6 bis 10 Sekunden beträgt. Es ist eine gute Idee, sich zwischen den Sätzen etwa eine Minute lang auszuruhen. Machen Sie 5 bis 7 Sätze.

HINWEIS Die Übung wird nur einmal pro Tag und 3 - 5 Mal pro Woche durchgeführt. Nach einigen Wochen empfiehlt es sich, mindestens eine Woche Pause von der Übung zu machen. Die Zunahme der Maximalkraft ist in der Regel erst nach zwei Wochen Übung messbar, je nach Ausgangssituation. Diese Übung wird in der Woche vor einem Wettbewerb nicht empfohlen.

Steigerung der Ausdauer der Atmungsmuskulatur

ZIEL Besteht darin, die Ausdauer der Atmungsmuskulatur mit längeren Wiederholungen und geringerem Widerstand zu steigern.

EINSTELLUNGEN: Wie oben, aber jetzt wird der Widerstand bei etwa 30% der maximalen Atemkraft gewählt. Für eine normale Person bedeutet dies einen Widerstand von etwa 40 H2Ocm beim Ausatmen und einen Widerstand von 25-30 H2Ocm beim Einatmen. Die Einstellung wird dann auf 0 - 1 gesetzt. Für Personen im fortgeschritteneren Stadium liegen die entsprechenden Werte bei 50 - 60 H2Ocm und die Einstellung ist 1 - 2.

ÜBUNG Die Übung wird durch die Wiederholung der Ausatmung und Einatmung aus dem Gerät in 5-10 Wiederholungssätzen durchgeführt, so dass die Zeit der Ausatmung und Einatmung 10 bis 15 Sekunden beträgt. Es ist eine gute Idee, sich zwischen den Sätzen etwa eine Minute lang auszuruhen. Machen Sie 5 bis 7 Sätze.

HINWEIS Die Übung wird nur einmal pro Tag und 2 - 3 Mal pro Woche durchgeführt. Nach einigen Wochen empfiehlt es sich, mindestens eine Woche Pause von der Übung zu machen. Diese Übung wird in der Woche vor einem Wettbewerb nicht empfohlen.

BUY WELLO2